Menü
Argentinisches Steak mit zwiebelsalat

Argentinisches Steak mit Zwiebelsalat

Zutaten (2-3 Personen)

Für das Steak (2 Stunden bis 1 Tag Marinierzeit):

1 Scheibe Roastbeef mit Knochen
und Fettrand (5-6 cm dick, etwa 1200 g)
2 Handvoll Kräuter (Rosmarin, Thymian, Majoran, Bohnenkraut)
150 ml Olivenöl
1 TK-Beutel à 6 l
zum Marinieren
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für den Zwiebelsalat:

500 g geschälte gemischte Zwiebeln
250 g frische Ananas
3 EL Olivenöl
3 EL Limettensaft
1 EL Waldhonig
1 -1 ½ entkernte, fein gehackte rote Chilischoten
Grobes Meersalz
½ Bund Schnittlauch oder in Streifen geschnittenes Grün von Frühlingszwiebeln

Zubereitung: 40 Minuten

Den Fettrand vom Steak bis zum Fleisch mehrfach einschneiden. 1 Handvoll der Kräuter mit Olivenöl in den TK-Beutel füllen. Das Steak dazugeben. Beutel gut verschließen. Über Nacht (mindestens aber 2 Stunden) im Kühlschrank marinieren.

Die zweite Handvoll Kräuter zu einem Bündel binden und mit 1–2 EL Salz in ¼ l kaltem Wasser auflösen. Das Steak aus dem Beutel nehmen, Kräuter entfernen. Kugelgrill mit Temperaturanzeige und Fettabtropf auf 250 Grad vorheizen.

Steak 10 Minuten von beiden Seiten und bei geschlossenem Deckel grillen. Temperatur reduzieren auf 220 Grad (einfach den Deckel öffnen!). Mit dem Kräuterbündel das Fleisch mit der Salzlake bei jedem Wenden sparsam benetzen. Nach jedem Vorgang Deckel wieder schließen. Insgesamt 45-50 Minuten mit Deckel grillen. Das Fleisch ist medium gebraten, wenn es bei Fingerdruck leicht nachgibt.

Zum Servieren das Fleisch salzen, pfeffern. Den Fettrand großzügig abschneiden, und das Fleisch in schmale Streifen schneiden, dabei vom Knochen lösen.

ZWIEBELSALAT: Die Zwiebeln halbieren und in nicht zu feine Scheiben schneiden. Ananas würfeln. Beides in heißem Olivenöl in offener Pfanne scharf anbraten. Etwas abkühlen lassen. Mit Limettensaft, Waldhonig, Chili und Salz kräftig abschmecken. Schnittlauch in Röllchen schneiden (oder Frühlingszwiebelgrün) und daraufstreuen.

Wenn der Grill keine Fettfangvorrichtung hat, Fleisch ohne Fettrand verwenden.

Der saftige, leicht salzige Fleischgeschmack wird mit den nussigen Rosttönen des Franziskaner Hefe-Weissbier Dunkel um eine Facette erweitert.

Hefe-Weissbier Dunkel

Rubs & Chutneys

Weissbier-Genuss

Die perfekte Kombination

Bilder von einem Sommelierabend

Sie müssen über 18 sein um diesen Inhalt zu sehen.

Teilen Sie den Inhalt ausschließlich mit Personen, die alt genug sind, um Alkohol legal zu konsumieren.

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum ein.
. .


Wir möchten gerne Cookies verwenden um auf Ihrem Computer Informationen zu speichern, die unseren Webauftritt für Sie personaliseren und verbessern. Für mehr Informationen zu den Cookies, die wir verwenden, und wie sie gelöscht werden können, werfen Sie bitte einen Blick in Privatsphäre & Datenschutz. Bitte setzen Sie in dieser Box ein Häkchen, um Cookies von dieser Website zu akzeptieren.

© 2017 Anheuser-Busch InBev. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren AGB und unserer Datenschutzrichtlinie zu.

Bitte trinken Sie verantwortungsvoll.